Kostenübernahme

Wichtig!

Bevor eine sprachtherapeutische Behandlung begonnen werden kann,
brauchen Sie eine Heilmittelverordnung von Ihrem Arzt (Kinderarzt,
HNO-Arzt, Hausarzt, Kieferorthopäde, Neurologe u.a.).

Die Kosten einer sprachtherapeutischen Behandlung werden von der Krankenkasse übernommen.

Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr zahlen in der Regel einen Eigenanteil
von 10% des Kassensatzes. In bestimmten Fällen, z.B. bei geringfügigem Einkommen,
wird der Patient von der Zuzahlungspflicht befreit.